beta
Hello developer. Login with your existing account. New to Vodafone Developer? Register your account.

+ Login or create an account

Hier auf der Deutschen Mobile Clicks Homepage befinden sich aktuelle Informationen und Teilnahmehinweise für interessierte Startups aus Deutschland. Da Mobile Clicks ein internationaler Wettbewerb ist, sind der Teilnahmevorgang, die Kommunikation mit den Teilnehmern sowie weiteren Informationen in Englischer Sprache gehalten.

Herzlich Willkommen bei Mobile Clicks!

Bei Vodafone Mobile Clicks treten die besten jungen Firmen aller Teilnehmerländer gegeneinander an im Wettstreit um die Preissumme von insgesamt 225.000Euro. Die innovativste Geschäftsidee im Bereich mobiles Internet wird dabei von einer Jury hochkarätiger Deutscher und internationaler Experten ausgewählt. Mobile Clicks ist der international größte Wettbewerb dieser Art für Startups im Geschäftsfeld "Mobiles Internet"!

Neben Deutschland können Startup-Unternehmen aus Großbritanien, Irland, Niederlanden, Spanien, Portugal und Türkei teilnehmen. Der Teilnahmezeitraum zum Einreichen der Unternehmensinformationen online beginnt mit der Next Web Conference am 28.April und ended am 12.Juni 2011.

Ihr habt eine spannende Idee für einen mobilen Service, eine Applikation oder eine Firmenlösung, die auf dem mobilen Internet basiert? Dann sichert Euch durch Teilnahme Eurer Firma die Chance zum Gewinn des Hauptpreises von 150.000 Euro sowie 50.000 Euro für den zweiten Platz und 25.000 Euro für den dritten Platz. Dazu muss Euer Unternehmen ein Geschäftsmodell auf Basis des Mobilen Internets haben, nicht älter sein als drei Jahre und nicht mehr als 500.000 Euro jährlich umsetzen.

Die teilnehmenden Firmen werden dabei anhand folgender Kriterien bewertet:

  1. Originalität, Kreativität und Innovativität der Geschäftsidee
  2. Fachliche und technische Kompetenz
  3. Marktfähigkeit und kommerzielles Geschäftsmodell
  4. Kundennutzen und Anwendungstauglichkeit
  5. Fähigkeit des Managements (z.B. Erfahrung, Fachwissen, Strategie)

Das große Finale wird auf der Messe PICNIC am 15.September 2011 in Amsterdam stattfinden. Vodafone Mobile Clicks ist eine enge Kooperation zwischen der Vodafone Group, PICNIC, Trend8 und Mobile Monday.

Mobile Clicks 2011 – Die Finalisten stehen fest

Wir haben mit dem Mobile Clicks Wettbewerb nach jungen Firmen gesucht, die innovative Geschäftsideen mobil nutzbar machen, und ihr habt mitgemacht!  Dafür sagen wir allen teilnehmenden Firmen ganz herzlich DANKE!

Zum Ablauf der Einsendefrist Anfang Juni waren wir sehr gespannt auf die teilnehmenden Firmen und die eingereichten Geschäftsideen. Vodafone Deutschland nimmt nämlich 2011 zum ersten Mal als einer von sieben Vodafone Märkten an Mobile Clicks teil. Durch meine Arbeit im New Business Development stehe ich ohnehin regelmäßig in Kontakt mit Unternehmensgründern. Die Ideen der teilnehmenden Firmen bestätigen, dass neben mobilen Services in den Kategorien Productivity, Travel & Transportation und Mobile Gaming besonders neue mobile Geschäftsmodelle im Sektor Mobile Commerce & Mobile Financial Services einen absoluten Trend darstellen. Viel deutet darauf hin, dass nach der Spielkonsole als nächstes dieGeldbörse ins Smartphone wandern wird.

Diese Trends spiegeln sich auch bei den Finalisten wider, die von derhochkarätigen Jury ausgewählt wurden. Dies sind die Deutschen Top 5 Mobile Clicks Teilnehmer:

BookletMobile – http://www.bookletmobile.com/

Das Berliner Start-Up bookletmobile bereichert das Smartphone mit dem neu entwickelten Booklet-Format um handliche Informationen,  für jede Gelegenheit und erschließt Unternehmen, Organisationen und Privatleuten so das mobile Internet.

Vodafone Mobile Clicks 2011 finalist bookletmobile im interview

 MyMobai GmbH – http://www.mymobai.com/

MyMobai ist Vorreiter und deutscher Marktführer im Mobile Couponing. Consumer Insights durch patentiertes und anonymes Tracking. Eine aktuelle Reichweite von mehr als 5 Millionen Nutzern macht diese Lösung zu einem hocheffektiven Kanal für mobiles Marketing.

playSocial – http://www.playsocial.de/ 

playSocial´s Vertriebs API ermöglicht es Entwicklern von Browser-basierten Handyspielen ihre Produkte weltweit schnell und einfach auf mobilen Portalen, sozialen Netzwerken oder bei Netzbetreibern zu veröffentlichen.

Vodafone Mobile Clicks die finalisten im interview playsocial

wahwah.fm – http://www.wahwah.fm/

wahwah.fm ist eine App für das iPhone, mit der Benutzer unterwegs gemeinsam Musik hören können. Einmal installiert, kann mit der App die eigene Musik gespielt und gleichzeitig gesendet werden. Andere Benutzer können sich einklinken und live mithören.

Vodafone Mobile Clicks 2011 die finalisten im interview teil 1 wahwah-fm

Wunderlist – http://www.6wunderkinder.com/

Das von sechs Freunden in Berlin gegründete Software-Startup 6Wunderkinder entwickelt  seit August 2010 cloud-basierte und plattformunabhängige Apps wie den populären Taskmanager Wunderlist.

Vodafone Mobile Clicks interview mit finalist 6wunderkinder

Den Finalisten herzlichen Glückwunsch!

Am 29.August werden die Finalisten auf einem Mobile Monday Special Event in Berlin persönlich vor der Jury um das Ticket zum internationalen Finale von Vodafone Mobile Clicks gegeneinander antreten. Warum genau diese fünf Firmen es ins Finale geschafft haben und noch viel mehr werdet Ihr an dieser Stelle in Kürze erfahren….

Denn für den Mobile Clicks Champion stehen die Chancen gut, ähnlich wieCardmobili und Layar in den Vorjahren, geschäftlich voll durchzustarten!

Wir wünschen den Deutschen Mobile Clicks Finalisten jetzt schon einmal viel Erfolg!

Endspurt für Mobile Clicks - Am 12.Juni ist Teilnahmeschluss!

Gregor Schulte, Marketing Manager Strategy & New Business Development bei Vodafone D2, organisiert die Premiere von Mobile Clicks auf dem Deutschen Markt in 2011. Mehr erzählt er selbst im folgenden Video:

Lernt die Deutsche Jury für Mobile Clicks kennen!

Sascha Pallenberg

Sascha Pallenberg von netbooknews.com ist unserer Einladung, die besten deutschen Start-Ups im Bereich Mobile zu küren, gefolgt. Er ist Mitglied der Jury von Vodafone Mobile Clicks. Eine Jury, die sich die Einsendungen gerade alle ansieht…Ich hatte dann mal ein paar Fragen an ihn…..

1) Sascha, Du hast mal gesagt, dass der Schlüssel zum Erfolg Schlafentzug sei. Zumindest wenn man Geld mit dem Bloggen verdienen will. Ich bin mir sicher, dass Du die durchwachten Tage nutzt. Erzähl doch mal, wie Dein durchschnittlicher Tag aussieht, wenn es den gibt.

Mein Tag beginnt um 8 Uhr morgens in Taipeh, dann ist es in Deutschland erst 2 Uhr in der Nacht. Grüner Tee mit Milch (oder gleich direkt Milktea) ist das Standard-Getränk, um mich wach zu bekommen und dann heisst es erst einmal die News der US-Kollegen studieren und vielleicht bereits umsetzen. Die taiwanesischen Publisher legen gegen 10 Uhr los und die ersten Branchenportale veröffentlichen ihre Artikel, die ich dann für die deutsche Seite aufbereite.
Ich “schedule” dann von 9-13 Uhr deutscher Zeit etwa fünf News-Artikel und begebe mich dann auf den Weg zu den Herstellern in Taiwan, um am Nachmittag exklusiven Content zu produzieren. Das geht dann auch mal schnell bis 20 oder gar 22 Uhr am Abend, sprich der 14h Tag ist keine Seltenheit. Auf Messen kommen sicherlich noch einmal 2-4h oben drauf, aber die stehen ja zum Glück nicht jede Woche an ;)

2) Warum hast Du Dich bereit erklärt, für Vodafone Mobile Clicks einer der deutschen Juroren zu sein?

Neben der zeitweiligen Unterstützung meinerseits durch Vodafone mit einer deutschen Test-SIM-Karte, habe ich Vodafone als proaktives und sehr offenes Unternehmen kennengelernt, welches sich auch intensiv für die deutsche Startup-Szene einsetzt. Auf einem Vodafone Innovation Day konnte ich mich selber ausführlich von dieser “wir wollen was für den Standort Deutschland machen”-Mentalität überzeugen und von daher war es für mich natürlich eine Ehre, nun in die Jury des Vodafone Mobile Clicks Award berufen zu werden.

3) Was ist Deine Lieblings-App bzw. liebster mobile Service derzeit?


Vor 2 Wochen hätte ich noch gesagt Picplz, eine App um Fotos direkt auf die verschiedenen Social Networks zu senden, inzwischen ist es Google+. Ich arbeite und lebe zu einem großen Teil in sozialen Netzwerken und das vor allen Dingen, um mit “Professionals” in den USA und Europa in Kontakt zu bleiben. Google hat mir nicht nur das ideale Netzwerk geschaffen, sondern auch die passende App für Android Smartphones. Einfach und effektiv zu bedienen.

4) Was sind für Dich derzeit die spannendsten Entwicklungen im Bereich mobile Internet?


Die sogenannten Superphones werden in diesem Jahr über 50% der Smartphone-Verkäufe ausmachen.

Ich rede hier von Geräten mit einer Bildschirmdiagonalen zwischen 4 und 5 Zoll. Dualcore Prozessoren (im nächsten Jahr dann auch Quadcore) werden eine ähnliche Performance liefern wie ein Desktop-PC vor 10 Jahren. Diese Geräte werden immer mehr von einem “Time Killing” zu einem “Time Saving”-Device mutieren und unseren Alltag bestimmen. Das “Überall”-Netz ist inzwischen Realität und wir wollen mobile, aber auch sehr performante Geräte besitzen, um dieses ohne Kompromisse genießen zu können. Die Zukunft ist mobil und man wird sie in die Hosentasche stecken können, ohne Abstriche bei der Performance oder Darstellung der Online-Inhalte machen zu müssen.

5) Wie werden wir im Jahr 2040 kommunizieren, was wird das nächste ”große Ding” im mobilen Internet?


Ich weiss noch nicht einmal wie der Markt zum Ende des nächsten Jahres aussehen wird. Eines sollten wir uns aber veranschaulichen: Ein IBM Grossrechner aus den 60er Jahren war 300 000 Mal größer als ein aktuelles Smartphone, kostete 300 000 Mal mehr und hatte 300 000 Mal weniger Leistung! Sollte uns “Moore’s Law” nicht im Stich lassen, dann wird bereits im Jahre 2025 das sogenannte “Internet of Things” Wirklichkeit. Dinge, die für uns profane Alltagsgegenstände darstellen, werden miteinander kommunizieren können, weil Prozessoren nicht nur winzig klein, sondern vor allen Dingen auch kaum noch was kosten werden.

In der Zukunft wird ein Glass Wasser teurer sein als ein hochintegrierter Schaltkreis, der die Größe eines Sandkorns hat. Dies wird völlig neue Kommunikationsplattformen möglich machen und unsere Art und Weise miteinander in Verbindungen zu treten, fundamental ändern.

Ob wir dann mit unserem Auto sprechen oder über die Mikrowelle telefonieren werden, das vermag ich nicht zu sagen. ;)

___________________________________________________________________________________________

Heike Scholz betreibt mit Mobile Zeitgeist den meistgelesen deutschsprachigen Weblog über Business im Bereich Mobiles Internet. Im Interview erfahrt ihr mehr über Heikes zahlreiche Tätigkeiten rund ums mobile Web und wie sich Mobile Clicks seit Ihrer ersten Beteiligung vor zwei Jahren entwickelt hat.

1) Heike, Du bist ausreichend bekannt als auf mobile Themen spezialisierte Bloggerin und Expertin für Business im Bereich mobiles Internet. Aber das ist ja nicht alles, was Du tust. Womit verdienst Du Deine Brötchen?

Von einem deutschsprachigen Nischenblog leben zu können ist bis heute leider nicht möglich und so bin ich in verschiedenen Rollen in der Mobile Branche unterwegs. Beraterin, Business Angel und Speaker auf verschiedenen Events. Alles greift perfekt ineinander, ergänzt sich und macht unglaublichen Spaß, ein Privileg im Berufsleben, dass ich jeden Tag aufs Neue genieße und sehr zu schätzen weiß.

Besonders viel Freude macht mir ein Start-up, bei dem ich die Geschäftsführung übernommen habe. Indoo.rs (http://customlbs.com) hat eine Lösung entwickelt, mit der die Lokalisierung mit mobilen Geräten auf Basis vorhandener WLAN-Infrastrukturen innerhalb geschlossener Räume metergenau möglich ist.

2) Warum hast Du Dich bereit erklärt, für Vodafone Mobile Clicks eine der deutschen Juroren zu sein?

Wo darf man in Mobile als Jurymitglied schon dabei sein und so viel Geld verteilen? *lach

Ich gehörte schon vor zwei Jahren zur Jury der Vodafone Mobile Clicks für die Entscheidung in Großbritannien und den Niederlanden. Damals gewann Layar, die seitdem einen kometenhaften Aufstieg hingelegt haben. Bei der PICNIC in Amsterdam, wo die Finalrunde und Jurysitzung stattfand, habe ich diesen Award als einen der professionellsten und fairsten kennen gelernt. Das Bewertungsverfahren ist transparent und streng, nicht nur für die teilnehmenden Start-ups, auch für die erstklassig besetzte Jury. Die Gründer haben beim finalen Pitch regelrecht schwitzen müssen, wenn die Jury ihnen tiefgehende Fragen live vor dem Publikum gestellt hat und unsere Köpfe haben in der Jurysitzung danach wirklich geraucht. Es war ein rundum gelungenes Event, das nicht nur großen Spaß gemacht hat, sondern bei dem ich auch viel lernen konnte. Als ich nun für die Mobile Clicks in Deutschland gefragt wurde, habe ich sofort Ja gesagt.

3) Was ist Deine Lieblings-App bzw. liebster mobile Service derzeit?

Meine liebste App derzeit ist myTaxi, die nach dem Start in Hamburg nun eine Stadt nach der anderen erschließt. Ein toller Service für jeden, der sich egal wo er in der Stadt ist, ein Taxi ohne Anruf in einer Taxizentrale rufen will. Auf einer Karte wird angezeigt, wie sich das Taxi, das meine Fahrt bestätigt hat nähert, so dass ich genau weiß, wann es da sein wird. Die Fahrer waren bisher alle unglaublich freundlich und die Fachgespräche mit ihnen während der Fahrt über eine solche mobile Lösung sind Gold wert. Selbstverständlich kann ich nach der Fahrt sowohl den Fahrer als auch das Taxi bewerten. Einfach klasse und ich wünsche dem Team um Niclaus und Sven alles Gute.

4) Was sind für Dich derzeit die spannennsten Entwicklungen im Bereich mobilen Internet?

Wir richten zurzeit vernünftiger Weise den Blick wieder etwas weg von den Apps hin zu den Möglichkeiten in Browsern. Wenn auch in den Medien zumindest gefühlt der App-Hype noch auf vollen Touren läuft, ist doch deutlich spürbar, dass Unternehmen intensiv nach Vereinfachung und damit Kosteneffizienz suchen. HTML5 ist ein großer Schritt in die richtige Richtung und es ist unglaublich spannend, was die Weiterentwicklungen an dieser Stelle in Sachen User Experience zukünftig ermöglichen werden. Apps wird es selbstverständlich weiterhin geben, doch sie werden in weiten Teilen hybrid sein und die Nutzer werden gar nicht mehr bemerken, ob sie noch in der App oder schon im mobilen Internet sind.

5) Wie werden wir im Jahr 2040 kommunizieren, was wird das nächste "große Ding" im mobilen Internet?

Oh, 2040...solch eine Prognose würde ich nicht wagen. Wir haben gerade 20 Jahre Internet hinter uns, wer weiß, was uns in 30 Jahren Mobile so alles passieren wird. Ich denke, das nächste "große Ding" wird die weiter voranschreitende "Verschmelzung" von realer und digitaler Welt sein. Meine Generation denkt noch sehr zwei geteilt. Hier das "wahre" Leben und dort nur das weitaus schlechtere, digitale Abbild. Dass auch der digitale Raum real ist und unsere analoge Realität erweitert, ist manchem nur schwer vermittelbar. Jüngere Generationen gehen damit anders um und trennen diese Sphären nicht mehr. Und in der Zukunft wird es für uns ganz normal sein, dass zum Beispiel jeder Gegenstand, jedes Gebäude und auch jeder Mensch eine URL hat. Die Wege, wie wir an diese Informationen gelangen, werden intuitiver sein, Stichwort Augmented Reality, und wir werden dafür Geräte verwenden, die dann nur noch entfernt an unsere heutigen Smartphones erinnern werden. Sehen wir heute Single-Purpose-Apps werden wir in Zukunft sicherlich Single-Purpose-Devices haben, die klein und in anderen Gegenständen, zum Beispiel unserer Kleidung, integriert sein werden.

___________________________________________________________________________________________

Wolfgang Schuster ist als Investment Manager bei Vodafone Ventures bereits in den Vorjahren am Mobile Clicks Wettbewerb als Jurymitglied beteiligt gewesen. Hört selbst, was er über den Wettbewerb, Vodafone Ventures und die Chancen für Startup-Unternehmen durch Mobile Clicks zu erzählen hat!

Top News

Vodafone Mobile Clicks sucht die besten Startups im mobilen Internet!

Viele Grüße aus der Zukunft des Internets von der Next Web Conference in Amsterdam! Auf der dreitägigen Next Web Conference widmen sich auch dieses Jahr die Branchenkenner, Industrieinsider und sonstige Experten des World Wide Webs der Zukunft des Internets – und es ist klar, dass das Internet der Zukunft mobil sein wird!

Vodafone Mobile Clicks ist der weltweit größte Startup-Wettbewerb für junge Unternehmen mit einem internetbasierten mobilen Geschäftsmodell. Denn genau jetzt sind die Möglichkeiten für innovative Jungunternehmen im expandierenden Geschäftsfeld mobiles Internet wirklich riesig. Exakt diese jungen Firmen möchte Mobile Clicks als der international größte Gründerwettbewerb seiner Art unterstützen. Die attraktivsten Geschäftsideen aus den sieben Teilnahmeländern können insgesamt 225.000€ Preisgeld gewinnen!

Der Teilnahmezeitraum für interessierte Startups, die eine spannende Geschäftsidee im Bereich mobiles Internet haben, beginnt heute auf der Next Web Conferenceund endet am 12.Juni 2011. Was für coole Ideen Mobile Clicks seit 2008 unterstützt hat, sieht man den Beispielen der Vorjahrssieger Cardmobili und Layar.

Eine hochkarätige Jury Deutscher und Internationaler Experten wählt die besten Neugründungen aus. Für die deutsche Jury haben wir beispielsweise Heike Scholz von Mobile Zeitgeist und Sascha Pallenberg vom Blog Netbooknews als unabhängige Experten in Sachen mobiles Internet gewinnen können. Neben Vertretern des Vodafone-Managements sind außerdem Rudy de Waele von mTrends und Yuri von Geest von Mobile Monday als Internationale Brancheninsider dabei.

 Ihr seid eine junge Firma (nicht älter als 3 Jahre und weniger als 500.000€ jährlicher Umsatz) mit einer spannenden Geschäftsidee und könnt etwas von der 225.000€ Preissumme als Startkapital gut gebrauchen? Dann macht mit bei Vodafone Mobile Clicks Deutschland und tretet gegen die besten internationalen Startups im Mobilen Internet an!

Die Jury für Mobile Clicks Deutschland

Heike Scholz (Independent Business Consultant: Mobile-Zeitgeist.com)
Consultant, business angel and founder of mobile zeitgeist, the most read weblog on mobile business in German-speaking countries.


Sascha Pallenberg (Independent Blogger: Netbooknews.com)
Mobile computing vagabond and founder of tech-blog netbooknews.com, who travels between Europe, Taiwan and the West Coast for the best stories in mobile.

Wolfgang Schuster (Representative Vodafone Group)
Identifies investment opportunities and captures innovation in German-speaking Europe. Holds a board observer at qype.

Volker Glaeser (Representative Vodafone Germany)
Director Internet Services, responsible for eCommerce and the content business at Vodafone Germany.



Mark Ritzmann (Representative Vodafone Germany)
Head of New Business Development & Innovation at Vodafone Germany, mobile industry insider and out-of-the-box thinker from sales to strategy.


Rudy de Waele (http://es.linkedin.com/in/rudydewaele)
Creative Strategist, Business Angel, Strategy & Market Development - Enabling Next Generation Mobile & Web Services

Yuri van Geest (http://nl.linkedin.com/in/yurivangeest)
Co-Founder Mobile Monday Amsterdam & TEDx Amsterdam

Danke für die Teilnahme!

Der Teilnahmezeitraum für Vodafone Mobile Clicks 2011 ist bereits beendet.

Nun hat die erste Juryphase begonnen, in der alle vollständigen Teilnahmen bis zum 20. Juli bewertet werden.

Weitere Infos zum Auswahlprozess sind hier zu finden: 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg! 

Laufende Neuigkeiten über Vodafone Mobile Clicks 2011 findet Ihr hier auf der Homepage sowie auf Facebook .

blog.vodafone.de

Feed

Mobile Clicks auf einen Blick

  • Teilnahmephase:
    28.April - 12.Juni 2011
  • Bewertungsphase:
    13.Juni - 20. Juli 2011
  • Auswahl des Deutschen Gewinners:
    Ende August 2011
  • Internationales öffentliches Voting:
    31.Aug - 12.September 2011
  • Finale Entscheidungsrunde auf der PICNIC 2011 in Amsterdam: 14.-16.September 2011
  • Preisgeld für Internationale Gewinner: 
    1.Platz 150.000€; 2. Platz 50.000€; 3.Platz 25.000€

Jetzt mehr erfahren

Fragen zu Vodafone Mobile Clicks? Weitere ausführliche Informationen gibt's in den FAQs (Frequently Asked Questions , auf Englisch).

Weiteren direkte Fragen zu Vodafone Mobile Clicks? Schickt einfach in Englischer Sprache eine Email an vmc2011@vodafone.com.

Links

Vodafone Enabling Services

Country finalist and runners up